nur träumen ? Teil 2

nur träumen ? Teil 2Ich warte gar nicht lange, da kommst du schon und fragst mich „Hast du eine Idee wo wir uns allein und ungestört unterhalten können?“ Ich schaue dich verdutzt an und schüttle den Kopf „Nein, du weißt doch das ich mich hier gar nicht auskenne.“ Du antwortest:“Ja, sorry hatte ich ganz vergessen. Also mir fällt da auch nicht wirklich was ein, wenn es dich nicht stört das ich nicht aufgeräumt habe können wir ja zu mir fahren, da sind wir definitiv ungestört.“ Ich nicke und sage schlicht „Kein Problem, dann lass uns zu dir fahren.“ Was wir dann auch tun.Unterwegs fragst du mich dann relativ überraschend „Was sagt eigentlich deine Freundin dazu das du sex mit mir möchtest?“ Oh denke ich jetzt wird es Kompliziert, aber ich versuche es so einfach wie Möglich zu erklären. „Naja du hast ja sicher schon mitbekommen das wir zwar sehr liebevoll und auch romantisch miteinander umgehen, aber es ist trotzdem nur eine platonische Beziehung.“ Worauf du lachst „Da klang sie aber an dem Abend wie wir zum Grillen bei euch waren noch ganz anders, hast du keine Bedenken das sie eifersüchtig wird?“ Nun schmunzle ich „Klar muss ich damit rechnen das so was passieren kann, obwohl sie mir zugesichert hat das es ok ist wenn ich sex mit Männern habe. Sie hat durchaus verstanden das für mich sex etwas ist auf das ich nicht dauerhaft verzichten möchte und das ich es bisher nur getan habe weil ich nicht daran geglaubt habe das ich überhaupt einen Mann finde der mir einerseits Sympathisch genug ist und dann auch noch an mir interessiert ist. Du weißt ja wie es bei mir aussieht, zumindest Theoretisch.“ Obwohl ich selbst nun total verlegen bin, merke ich auch das es dir ähnlich geht. „Naja so richtig wissen tu ich es nicht, aber ich habe eine Ahnung davon, wie es sein könnte. Aber das wenige was ich dazu von dir gelesen habe hat mich Neugierig gemacht.“ Doch nun wird unser Gespräch dadurch unterbrochen das du mir sagst wo ich lang fahren muss und bis zu deiner Haustür bleibt keine Zeit für ein anderes Thema.Bei dir angekommen stellst du deine Tasche die du immer dabei hast im Flur ab und fragst mich auf dem Weg in deine Küche „Magst du auch einen Espresso?“ Ich nicke bevor mir auffällt das du dies gar nicht sehen kannst da ich ja hinter dir bin und sage „Ja gern.“ Du kümmerst dich um die Espressomaschiene und ich schaue mich um, bahis siteleri es sieht eigentlich nur bewohnt aus, ein wenig Geschirr steht an der Spüle offensichtlich zum spülen bereit aber sonst sieht deine Küche viel Ordentlicher und auch gepflegter aus wie unsere. Du hast nun den Espresso fertig und deutest auf einen der Stühle „Setz dich doch, dann läßt sich leichter reden“. Ich bin gerade völlig durcheinander, weil ich irgendwie völlig widersprüchliche Wünsche verspüre, einerseits möchte ich gern zärtlich zu dir sein, dich streicheln und sanft Küssen und überhaupt aber andererseits ist da auch dieses Verlangen dich einfach ganz direkt zu Vernaschen, direkter und körperlicher zu werden und du willst „nur“ mit mir reden, in Gedanken seufze ich auf aber oh je das war nicht nur in Gedanken. Du schaust mich etwas irritiert an und fragst ganz ernst „Du willst doch nicht nur einen Onenightstand oder?“ Worauf ich mich hinsetze und sage „Nein, obwohl ich auch nix festes verpflichtendes wie eine Beziehung will, aber dazwischen gibt es ja eine große Bandbreite an Möglichkeiten und du hast Recht wir sollten vielleicht erst mal über dieses Thema reden“Du schmunzelst und meinst „Ja also dann hätten wir schon mal klar was wir beide nicht wollen, das ist schon recht passend. Obwohl ich durchaus auch öfter mal Onenightstands hatte aber das ist mittlerweile eher selten. Wie steht es eigentlich bei dir mit Eifersucht, du weißt sicher das ich mit mehreren Männern mehr oder weniger häufig sex habe, oder?“ Du schaust mich fragend an. „Ja zumindest ahne ich das, aber irgendwie ist es auch genau das was mich so zu dir hinzieht. Diese unterschwellige Ahnung das du eine menge Erfahrung mit sex hast und dazu deine relativ gelassene Art mit anderen um zu gehen, das finde ich an dir so bemerkenswert. Komischerweise habe ich aber auch sehr widersprüchliche Gefühle dir gegenüber, einerseits möchte ich konkreten sex und mit dir gemeinsam ausprobieren was bei mir da eigentlich überhaupt geht, auf der anderen Seite habe ich aber auch romantische Gefühle für dich und möchte dich gern ganz sanft verführen. Dich mit Zärtlichkeiten verwöhnen.“ Worauf du mich erstaunt ansiehst „Was meinst du damit das du ausprobieren möchtest was bei dir überhaupt geht? Und weißt du was, Zärtlichkeit hat bei mir leider kaum Platz, aber es klingt irgendwie schön, meist canlı bahis bin ich ja derjenige der Zärtlichkeit gibt.“Ich streichele sanft über deine Hand die mir am nächsten ist und antworte auf deine Frage „ Naja ich habe einfach keine Ahnung wie ich sex erleben kann, der verbliebene Rest des weiblichen Genitals funktioniert zwar noch aber bei dem neuen männlichen Teil ist es ziemlich schwierig, größtenteils ist da gar kein Gefühl drin, nicht mal das Hautgefühl ist da. Aber bei dem weiblichen ist es für mich unangenehm, es fühlt sich völlig falsch an und wenn ich es selbst mache ist es vor allem das Gefühl das er da ist und ich ihn anfassen kann, was mich erregt. Aber wie das mit einem Orgasmus funktionieren kann habe ich bisher nicht raus gefunden. Und ob ich es spüren kann wenn ihn jemand anderes anfasst weiß ich auch nicht.“ Du schaust mich nun sehr irritiert an, „wieso weißt du nicht ob du es spüren kannst wenn ihn jemand anderes anfasst? Fasst deine Freundin ihn denn nicht an?“ fragst du mich erstaunt. „Nein, seit er verheilt ist hat sie ihn nicht mehr angefasst. Und sonst eben auch noch Niemand.“ Für mich ist das völlig normal, immerhin hatte ich bevor mir klar war das ich mich in dich verliebt hatte versucht einen Mann zu finden mit dem ich sex ausprobieren könnte, aber entweder war schon die Tatsache das ich beides habe und nur das nicht funktionale männliche nutzen will und keinesfalls das weibliche der Punkt an dem es scheiterte, oder bei den beiden wo es keine Rolle spielte eben der Aspekt das irgendwie die Chemie nicht paßte. Du schaust nun sehr irritiert und fragst ganz direkt „Wann hattest du denn das letzte mal sex mit einem Partner?“ worauf ich deutlich erröte und leise antworte „Vor sechs Jahren.“Du schüttelst den Kopf und meinst nun recht lapidar „Oh, doch dann verstehe ich auch deine Andeutungen langsam etwas besser. Das ist wirklich enorm lang, aber früher hattest du doch auch schon sex mit Männern oder?“ Worauf ich nun schmunzelnd erwidere „Ja sicher, ich hatte nur sex mit Männern, ich mag nun mal männliche Genitalien und da ich selbst keines hatte wollte ich es wenigstens bei meinen Partnern fühlen. Ich liebe es zu spüren wie ich einem Mann den ich mag mit meinen Händen und meiner Zunge erregen kann.“ Nun bist du es der schmunzelt „Ist das ein Versprechen?“ ich grinse nun und lasse genüsslich canlı bahis siteleri meine Zunge über meine Lippen gleiten „ vielleicht auch eher eine Drohung, ich mag es mit der Erregung zu spielen“ was ich natürlich nicht wirklich ernst meine, obwohl ich dich schon ein wenig mit dem Wechselspiel immer stärker erregen möchte. Ich habe nun meine Hand auf deinem Oberschenkel liegen, wo sie sehr nahe dran ist aber deinen Schwanz noch nicht wirklich berührt.Du bist bisher noch sehr ruhig geblieben, aber ich merke schon das dies nicht mehr lange so bleiben wird, allein bei unserer scherzhaften Unterhaltung konnte ich erkennen das du langsam doch erregt wirst. Obwohl du dir das noch nicht anmerken lässt. „Wie stellst du dir das eigentlich vor mit uns, mal angenommen ich lasse mich darauf ein?“Nun schaue ich doch etwas überrascht, du wirkst sehr gelassen und cool, aber ich merke schon das es bei dir eher Vorsicht ist die dich zu dieser Frage veranlasst. „Du ich habe gar keine klare Vorstellung, Wünsche ja aber es hängt doch auch von dir ab ob und wenn zu was du bereit bist.“ Erneut wird dein Blick etwas irritiert „Du bist irgendwie sehr merkwürdig für mich, du redest sehr offen über Themen die in der Szene normal gar nicht oder nur in sehr intimen Ebenen überhaupt angesprochen werden, du redest über sex, deine Gefühle und deine Wünsche um dann auf die rationale Ebene der Gegenseitigkeit zu wechseln. Weißt du eigentlich wie irritierend das ist?“ Ich schau dich direkt und ernst an und erwidere „Aber es ist doch gar kein Widerspruch, ich habe mich in dich verliebt, deshalb möchte ich das es dir gut geht, gerade auch dann wenn wir zusammen sind. Meine bisherigen Erfahrungen haben mich gelehrt das dies nur Funktionieren kann, wenn man die Wünsche und Bedürfnisse des Anderen kennt und respektiert. Und ich bin ohnehin eher ein Mensch der überlegt agiert und nicht so spontan ist.“ Darauf grinst du mich an und meinst nun „Okay, also dann kann ich ja den spontanen Part übernehmen.“ Damit greifst du nach meiner Hand, die noch immer auf deinem Oberschenkel liegt, und ziehst mich auf deinen Schoß. Kaum das ich richtig sitze beginnst du mich zu Küssen, zunächst ganz sanft und spielerisch, währen du das Band aus meinen Haaren ziehst und mir meine langen Haare sanft wuschelst. Ich lasse mich in den Kuss fallen und streichele ganz zärtlich deinen Nacken, was dazu führt das dein Kuss immer leidenschaftlicher wird. Wir spüren Beide wie die Erregung immer stärker wird.————————————————————————————–Weiter?

Leave a Reply

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir